2020   film   (dcp 30 min)
written and directed by
dominik bais
vincent hannwacker 
marie jaksch 
mara pollak 
julian rabus 

camera:
alex brack
produced by
daniel asadi faezi
dominik bais
pantelis karasevdas
lara stump

starring
julia windischbauer
leonard kunz

„Sie sehen das Weltall ohne Schranken, unendlich Raum und Zeit, die Sonne die uns scheint, 
ein Funke nur von einer höhern Sonne - unsterblich deren Geist.“
                                                                                                                      - musarion​​​​​​​
musarion adapts the eponymous work by german writer christoph martin wieland and transfers the love story into the present day. phanias withdrew from the city of athens to the countryside to leave his old life behind. but one day he encounters his former girlfriend musarion who tries to bring him back to reason. the art film follows their struggle to find an enlightened form of love that can overcome philosophical and political fanaticism. musarion was directed by a collective of five young artists and mixes elements of the original text, opera, theatre, video art and narrative film.
"Wir sehen von oben den Erdball nur als einen Punkt. Und man könne mit einem Schlag tausend Welten erschaffen, und wenn es Welten aus Ideen sind, dann baut man sie eben so groß wie‘s geht. Denn wenn unsere Sinne mal erstummen, können wir im Traume die Wirklichkeit erblicken. “
                                                                                                                                      - musarion
der junge und unerfahrene phanias verliebt sich hals über kopf in seine gute freundin musarion und verfällt in schwärmerische leidenschaft. nach musarions anfänglicher skepsis gegenüber den neu erwachten gefühlen, entwickelt sich eine innige liebe zwischen den beiden. als diese jedoch nach einiger zeit für musarion zu eng und extrem wird, sieht sie in einem seitensprung die einzige möglichkeit, um phanias seine fanatische liebe vor augen zu führen. zutiefst verletzt über das verhalten musarions, flüchtet sich dieser in die einsamkeit und in politisch, philosophische dogmen. 
der film setzt ein, als sich die beiden nach einiger zeit zum ersten mal wiedersehen und zeigt das ringen musarions mit phanias um deren liebe und ihre kollision mit seiner absoluten weltsicht.